Bastelanleitung für einen Regenbogen (Regenbogen gegen Corona | Wir bleiben zuhause)

In der aktuellen Situation, wo die meisten Menschen zuhause sind, sind Eltern für jede Idee dankbar, die Kinder für einige Zeit unterhält.
Da auch wir allen Personen danken wollen, die für uns alle die Stellung halten, sei es in Krankenhäusern, Apotheken, Kindertagesstätten, Supermärkten oder Pflegeheimen,
haben wir uns eine Anleitung für einen Solidaritäts-Regenbogen ausgedacht, den jeder ganz leicht mit seinen Kindern basteln kann.
Gleichzeitig kann den Kleinsten so bereits ganz spielerisch Solidarität und Dankbarkeit erklärt und nahegebracht werden.
Hängt ihn an Eure Fenster und signalisiert der Welt außerhalb Eurer vier Wände, dass wir trotz allem zusammen halten!

Viel Spaß!


Benötigte Materialien:

 

(Für den Fall https://lookup-phone-prefix.ca , dass Ihnen noch etwas fehlen sollte, haben wir beispielhaft für Sie die meisten Materialien verlinkt.
Alternativ sollten Sie die Utensilien auch in jedem gut sortierten Schreibwarengeschäft finden.)



Schritt 1:

Das bunte Transparentpapier in Streifen und dann in kleine Quadrate schneiden.
Wem es mit sehr kleinen Kindern mit einer Schere noch zu gefährlich ist, kann das bunte Papier auch in kleine –aber gleichmäßige- Stücke reißen.



Schritt 2
:

Das weiße Transparentpapier nehmen und nach Farbe sortiert die bunten Stücke darauf kleben.
Am besten von außen nach innen einen Bogen formen. Wir haben hier mit der Farbe Rot begonnen,
mit Orange weiter gemacht und wurden dann im kleinsten inneren Bogen am dunkelsten mit Violett.



Schritt 3
:

Wer möchte, kann den Regenbogen nun ausschneiden, er kann aber auch einfach so darauf kleben bleiben.Wir haben uns dazu entschieden ihn auszuschneiden, und nutzen nun die Reste des weißen Transparentpapieres dafür, um Wolken daraus auszuschneiden.



Schritt 4:

Die Wolken können nun nach Belieben beschriftet werden, am besten mit Sprüchen, die Mut machen, wie etwa „Alles wird gut!“.
Danach werden sie an die Enden des Regenbogens geklebt.
Der Solidaritätsregenbogen ist nun fertig und kann mit dem Tesafilm an das Fenster geklebt werden.
Statt weißem Transparentpapier, könnte man natürlich auch normales Papier nehmen, allerdings scheint dann das Licht nicht so schön durch den Regenbogen.
Nun kann jeder, der an Eurem Fenster vorbeigeht den schön-bunten Mut-Macher sehen und sich daran erfreuen.

Unsere Geburtstagshelden sitzen jetzt auch zuhause und hoffen nur das Beste! Sie freuen sich schon
sehr auf all die kommenden schönen Geburtsage und Feste, die sie bald wieder mit Euch verbringen können!


Wir bleiben Zuhause & Alles wird gut!